Handykamera als Webcam nutzen

Das Projekt Smartcam (http://sourceforge.net/projects/smartcam/) ist ganz schick! Ick hab keene Webcam – dachte ich bisher… Warum hab ich das nicht früher entdeckt, das gibt es schon seit Jahren!?

Hier geht es um eine Software für a) Symbian60 3rd und b) Ubuntu Lucid. Im Netz kursieren diverse Versionen der Software, aus verschiedenen Quellen und verschiedenen Alters, die bei mir nicht funktioniert haben. Dabei können sowohl Probleme in der Programmversion für’s Handy liegen als auch in der für den Rechner. So hatte ich zb zuerst eine Version auf dem Handy, die zwar startete, aber nur zwei Menüpunkte hatte. (Die kam vom Portal free-symbian.eu und es hat etwas gedauert, bis ich ihr misstraut habe.) Auf dem Rechner schlug das Kompilieren des Treibers fehl, sowohl auf dem i386 als auch auf dem ppc (jeweils unter Ubuntu).

Nun ja, wie es letztlich ging: In seinem Ubuntu ppa hat mgorven eine vorkompilierte Version für Ubuntu Lucid (i386) liegen, und zwar eine, bei es nicht trotzdem noch nötig ist, den Treiber selbst zu kompilieren (hier das .deb). Die Schritte also:

  1. Das Paket installieren, z.B. mit dem sich automatisch öffnenden Paketverwaltungsprogramm oder mit dpkg -i smartcam_1.4.0-0ubuntu2%7Elucid1_i386.deb .
  2. Suchen, wo der Treiber sich rumtreibt (eine Möglichkeit: sudo updatedb und danach locate smartcam.ko, den Pfad kopieren für 4.)
  3. sudo modprobe videodev
  4. sudo insmod /lib/modules/2.6.32-24-generic/updates/dkms/smartcam.ko (der Pfad aus 2.)
  5. Berechtigungen für das Device anpassen: sudo chmod 0666 /dev/video0
  6. Mit dem .deb-Paket landet dann auch die passende Programmversion für’s Handy auf dem Rechner (lag bei mir in /usr/share/smartcam/phone_installs/SmartCamS603rdEd_v1_4.sis). Um sie zu installieren, musste ich das Handydatum mal wieder verdrehen, auf August 2009 (*nerv*).

Danach das Programm Smartcam zuerst auf dem Rechner starten, dann auf dem

Screenshot Smartcam auf Nokia E65

Screenshot Smartcam auf Nokia E65

Handy, dort Bluetooth auswählen und „connecten“. (Ich gehe hier davon, aus dass Handy und Rechner schon mal gekoppelt wurden.) Dann sollte auf dem Rechner – verzögert – im Smartcam-Fenster das zu sehen sein, was die Handykamera gerade überwacht ;-). In Skype hab ich das kurz ausprobiert, dort ließ sich dann beim Videogerät obiges /dev/video0 auswählen.

Bleibt nur noch eins: Der olle powerpc ist unversorgt, aber dafür gibt’s ja eh kein Skype.

  • Veröffentlicht in: Allgemein