Einladung zu den reflectures: Alles unter Kontrolle?

Morgen geht es los! reflect! lädt in die Friedelstr. 54 (Berlin-Neukölln), um an fünf Abenden über verschiedene Themen aus dem Bereich Überwachung zu diskutieren. Hier nochmal die ganze Einladung!

Liebe Welt, wir – reflect! – laden Euch herzlich zu unserer herbstlichen Veranstaltungsreihe ein. Wir freuen uns auf gute Diskussionen mit Euch!

Einladung zur Veranstaltungsreihe: reflectures 2010 – Alles unter Kontrolle? Fünf Abende, immer mittwochs um 19:00 Uhr vom 27.10. bis 24.11.2010 Ort: Akazie e.V., Friedelstraße 54, D-12047 Berlin [1] In dieser Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Hellen Panke wollen wir diskutieren, wo und in welchen Bereichen unseres Alltags offensichtlich und versteckt Kontrolle stattfindet. Wie funktioniert diese Kontrolle als neoliberale Zurichtung, wem nutzt sie und was macht sie aus unserer Gesellschaft? Wo und wie können wir uns der Kontrolle entziehen und gegen Disziplinierung aktiv werden? In fünf Abendveranstaltungen diskutieren wir Praxen und Theorien von und gegen Kontrolle und Überwachung.

27. Oktober 2010 | 19 Uhr „Volkszählung“ 2011

Gast: Jens Kubiziel, AK Zensus, Moderation: Michael Hewener, reflect!

1987 wurde der letzte Zensus in Deutschland von massiven Protesten begleitet. 2011 verzichtet der Staat darauf, die Menschen direkt zu befragen und wertet lieber alle möglichen Datenbanken aus. Trotzdem ein Feld und Grund für Widerstand?

3. November 2010 | 19 Uhr Überwachung im Netz, Facebook und linke Politik im Netz?

Gäste: Seminar für angewandte Unsicherheit Moderation: Silke Meyer, reflect!

Wir hinterlassen ständig und überall unsere Spuren im Internet. Zugleich eröffnen soziale Netzwerke neue Formen der Kommunikation. Nach einer problematisierenden Einführung in das Thema soziale Netzwerke und persönliche Daten bieten wir einen praktischen Workshop an, bei dem Ihr selbst herausfinden könnt, wie leicht sich Daten miteinander verknüpfen lassen und welche Bilder von Personen sich je nach Perspektive daraus ergeben können. Anschließend möchten wir die gewonnenen Erkenntnisse diskutieren.

10. November 2010 | 19 Uhr Überwachung am Arbeitsplatz

Gast: Mag Wompel, labournet.de, Moderation: Neelke Wagner, reflect!

Wir setzen uns mit den verschiedenen Überwachungs- und Disziplinierungsmechanismen auseinander, die in den Betriebsalltag vieler Branchen und Betriebe eingelassen sind. Darüber hinaus soll es auch um die vielfältigen Zwänge gehen, denen Nicht-Arbeitende ausgesetzt sind. Ihr Sinn und Zweck und der Widerstand dagegen stehen im Mittelpunkt dieses Abends.

17. November 2010 | 19 Uhr Privatisierung von Risiken und disziplinierende „Selbstverantwortung“ im Gesundheitswesen

Gast: Stefanie Graefe, Uni Jena, Moderation: Pia Garske und Inga Nüthen, reflect!

Der Umbau des Gesundheitswesens rückt wieder stärker in den Mittelpunkt öffentlicher Debatten. Doch wie kann eine emanzipatorische Position dazu aussehen? Angefangen bei der elektronischen Gesundheitskarte, über die Ausweitung des „Präventions“-Gedankens, bis hin zur „Kopfpauschale“ hält das Gesundheitswesen jede Menge sozialen Sprengstoff bereit. Über Risiken, Nebenwirkungen und Interventionsmöglichkeiten wollen wir an diesem Abend diskutieren.

24. November 2010 | 19 Uhr Außer Kontrolle: Videoüberwachung in der Stadt

Gäste: Seminar für angewandte Unsicherheit und Eric Töpfer, Zentrum Technik und Gesellschaft an der TU Berlin, Moderation: Christian Schröder, reflect!

Videoüberwachung ist seit den 1990er Jahren im städtischen Raum allgegenwärtig. Keine Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr ohne Videoaufzeichnung, kaum ein Schritt in der City ohne Kameraüberwachung, keine Demo ohne polizeiliche Totalüberwachung. Wir fragen nach den aktuellen technischen Möglichkeiten, welche Auswirkungen die dauerhafte Videoüberwachung auf unser Verhalten hat und was wir dem entgegensetzen können.

Infos

Die reflectures 2010 werden unterstützt von: „Helle Panke“ e.V. − Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin Rosa-Luxemburg-Stiftung Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

reflect! – Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung Gneisenaustr. 2a D-10961 Berlin E-Mail: bildung@reflect-online.org www.reflect-online.org
[1] http://www.reflect-online.org/veranstaltungen/seminare-in-kooperation-mit-rls-helle-panke-2010/reflectures-2010-alles-unter-kontrolle/
  • Veröffentlicht in: Allgemein